24 h Escortservice in Berlin

Privat Modelle als Reisebegleitung buchen

Allein reisen macht keinen Spaß

Da ich beruflich in Berlin tätig bin, aber Aufträge weltweit erledigen muss, reise ich ziemlich viel. Mal bin ich drei Tage in London, dann wieder 5 Tage in New York, vier Tage in Hong Kong usw.. Meine Ehe und die darauf folgenden Beziehungen sind aufgrund meiner Businessreisen gescheitert. Ich habe als Mann aber auch meine Bedürfnisse und möchte diese auch erfüllt bekommen. Ein Kollege fragte mich vor einem Monat, warum ich mir keine Reise Begleitung leisten würde, zumal unser Arbeitgeber die Flug- und Übernachtungskosten für eine 2. Person übernehmen würde. Ich kam tatsächlich ins Grübeln. Klar, meine Frau war nur nie mitgereist, weil sie selber berufstätig war. Nun war ich aber Single und könnte mir Privat Modelle als Reise Begleitung mitnehmen.


Privat Modelle reisen gerne

Der Gedanke an wohlgeformte Privat Modelle löste bei mir schon eine heftige Erektion aus. Sogleich recherchierte ich über das Internet, welche Agentur in Berlin Privat Modelle vermittelt und wurde schnell fündig. Ich begann aktiv, nach der passenden Reise Begleitung, zu suchen. Nach kurzer Zeit hatte ich drei Privat Modelle in der engeren Auswahl. Gina, Anna und Tina. Ich hoffte, dass eine von Ihnen Zeit hatte, um mich nach Wien zu begleiten. Zwei Tage später musste ich nämlich für vier Tage (3 Nächte) nach Wien. Schon nach einigen Stunden stand die Reise Begleitung fest. Tina hatte Zeit und Lust mich von Berlin aus nach Wien zu begleiten. Es war das erste Mal, dass ich Privat Modelle über eine Vermittlung anfragte, daher traf ich mich schon am Abend vorher mit Tina in Berlin. Ich wollte mir sicher sein, dass wir uns auch gut verstanden, bevor ich sie mit auf die Reise nahm.

Pünktlich war sie am Abend in Berlin, in dem vereinbarten Hotel. Ich hatte uns eine Suite angemietet, zu mir nach Hause wollte ich sie nicht kommen lassen. Wir nahmen einen Begrüßungsdrink an der Bar. Tina gefiel mir ausgesprochen gut. Sie hatte ihre Rundungen am richtigen Fleck und diese nur nachlässig verpackt, allerdings wirkte sie durchaus nicht nuttig, sondern einfach nur verführerisch. Eigentlich die perfekte Reise Begleitung. Naja, das wollte ich dann erst einmal in der Hotelsuite testen. Ich nahm ihr ihren Koffer ab und wir gingen auf die Suite. Eine Flasche Champagner hatte ich schon kaltstellen lassen. Tina setzte sich mir gegenüber und begann ein unverfängliches Gespräch. Ich zog sie hoch und küsste sie auf ihren vollen Mund. Befriedigt stellte ich fest, dass meine geplante Reise Begleitung meinen Kuss leidenschaftlich erwiderte.

Privat Modelle haben den Ruf unter Kennern, naturgeil zu sein. Tina schien dies zu bestätigen. Gekonnt öffnete sie meine Hose und begann mich oral zu befriedigen. Als ich dann eine wirklich enorme Erektion vorweisen konnte, schob ich ihren Rock hoch. Sie trug keinen Slip darunter. Befriedigt stellte ich fest, dass sie vollkommen glatt rasiert war und ich Spalte nass glänzte. Ich ließ keine Zeit vergehen. Mit meinen Fingern spreizte ich ihre Schamlippen und wurde von der leuchtend rosa Färbung ihrer Vagina überwältigt. Erregt drang ich in sie ein. Sie war wie für mich gemacht. Eng und feucht. Damit ich nicht nach wenigen Stößen zum Höhepunkt kam, entzog ich mich ihr und drehte sie herum. Ihr voller Po war mindestens genauso erregend. Ich packte ihre Pobacken und nahm sie von hinten. Nun freute ich mich nur noch auf Wien. Wir verbrachten eine heiße Nacht und starteten am nächsten Morgen erwartungsvoll in die Donaumetropole.